NGC 2685

NGC 2685 | Helix Galaxy | Ursa Major

Die Galaxie NGC 2685 zählt zu den „polar ring galaxies“ (PRG), die einen pekuliären Typ beschreiben, bei dem eine zentrale, meist spärische primäre Galaxie von einem Ring aus Sternen, Staub und Gas umgeben ist, dessen Ringebene senkrecht zur Ebene der primären, meist gasarmen Komponente orientiert ist. Dieses PRGs entstanden aus zwei wechselwirkenden Galaxien, wo das Endprodukt alle typischen Eigenschaften eines späten Typen besitzt, wie etwa einen großen Anteil an neutralen Wasserstoff und einem typischen Gas/Leuchtkraft Verhältnis. Bemerkenswert ist nun die Betrachtung, in wieweit PRG als „Spiraltypen“ angesehen werden können. Die Tully-Fisher Relation verbindet als Methode zur Entfernungsbestimmung die absolute Leuchtkraft L mit dem Rotationsgeschwindigkeit Vr (HI-Linienbreiten) über die Relation L prop. Vr^4. In Bezug auf die Leuchtkraft zeigen PRGs größere Rotatiosngeschwindigkeiten als normale Spiraltypen. Dies ist ein Hinweis darauf, dass der Anteil an dunkler Materie im Halo, der sog. „dark halo“, der für niedrigere Geschwindigkeiten sorgt, in Richtung der Ringebene abgeflacht ist (E.Iodice et al., ApJ585, 2003).

NGC 2685 | Helix Galaxy | Ursa Major
C11 f/8.3, SXVH9 und Hypergraph 350/3000, STL-11000M L:120min (C11) + 30min (Hypergraph), R:30, G:20, B:30min (C11)