Allsky Kamera – Ein Apriltag

Dadurch dass ich meine Allsky-Kamera nicht nur über Nacht, sondern durchgängig Fotos machen lasse, zeigt das Video, das sich aus diesen Aufnahmen zusammensetzen lässt, Tag & Nacht im Zeitraffer.

Man sieht den Sonnenlauf und die durchziehenden Wolken – bzw. kann diesen bei geschlossener Wolkendecke erahnen. Und wenn dann im Laufe eines Tages das Wettergeschehen alle Varianten durchspielt, mit Sonne, Wolken, Wind, Regen und Schnee, so ergibt sich ein kurzweiliges Video.

Der Tag, der dies alles bietet, ist der 9. April 2022. Das Video startet am Morgen, zeigt die Nacht zum 10. April und endet am morgen dieses Tages.

Der Schnee vom Nachmittag des 9. April taut zum Abend hin weg. Und als besonderen Hingucker zeigen sich in der Nacht dann auch Sterne. Man erkennt als hellste Lichtquelle den Mond, der am 9. April im ersten Viertel stand. Der Mond zog in dieser Nacht durch das Sternbild Zwillinge , das er leider überstrahlt. Links unterhalb des Mondes erkennt man gerade noch das Sternbild Orion, das gerade dabei ist, im Südwesten unterzugehen.

Wenn man genau hinschaut, kann man im Verlauf der Nacht sogar ein hellen Blitz erspähen. Dessen Leuchtspur ist (komischerweise) zweigeteilt und erinnert mehr an einen Iridium-Flare als an einen Meteor, der in der hohen Atmosphäre verglüht.

Bemerkenswert ist die Zweiteilung, das ist für Iridium-Flare ungewöhnlich. Auch ist es so, dass mit der neuen Generation an Iridium-Satelliten diese Blitze seltener geworden sind, und auch deren Umlaufbahnen andere sind, wodurch sich keine gute Vorhersagbarkeit ergibt. Es könnte also auch etwas anderes gewesen sein, das die Aprilnacht bereicherte.

Wer eine Idee hat, was denn da zu sehen ist, ist eingeladen, hier einen Kommentar zu hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner